Wofür brauchen wir Vitamin B 6?

Wofür brauchen wir Vitamin B 6?
Das Vitamin B 6 ist auch unter dem Namen Pirodoksin bekannt. Es ist ein Vitamin, das im Wasser löslich ist. Das bedeutet, dass man das Vitamin B 6 regelmässig durch die Nahrung konsumieren muss, weil unser Organismus es nicht für längere Zeit lagern kann.
In welcher Nahrung es enthalten ist, und warum unser Körper es braucht, erfahren Sie im Folgenden:

Eine der wichtigsten Funktionen des Vitamin B 6, ist das Produzieren von Antikörper. Auf diese Weise stärkt es unser Immunsystem.

Das Vitamin B 6
unterstützt die Nervenfunktion. Es ist an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt.

Vitamin B 6 mindert Übelkeit und schützt vor Hautkrankheiten und Krämpfe.

Vitamin B 6 balanciert die Hormone bei Frauen aus. Es ist bewiesen, dass es auch vor Krebs schützt.

Vitamin B 6 wird oft von Schülern und Studenten genommen, weil es die Konzentration steigert.

Ein Vitamin B 6 – Mangel kann selten vorkommen, wenn, kann er aber Arthritis und Lebererkrankungen verursachen.

Symptome für einen beginnenden Vitamin B 6-Mangel sind Erschöpfung, Anämie, Despression, Hautkrankheiten, Kopfschmerzen, Krämpfe und Probleme mit der Konzentration.

Vom Vitamin B 6-Mangel können besonders Raucher, Alkoholiker und ältere Menschen betroffen werden.

Welche Nahrungsmittel sind reich an Vitamin B 6?

Vitamin B 6 ist am meisten in Bohnen, Nüssen, Bananen, Hühnerfleisch, Avocados, Karotten, Spinat, Eier, Fisch und Getreide enthalten.

Beim Kochen der obengenannten Nahrungsmittel geht der grösste Teil von Vitamin B 6 verloren.

Dosen-Nahrungsmittel enthalten 60 – 80 % weniger Vitamin B 6, als die frischen.