Hilft die Acai Beere Frauen beim Abnehmen?

Aufgrund Ihrer Biologie ist Abnehmen für Frauen schwieriger als für Männer. Doch mit der richtigen Strategie für die Diät ist es möglich. Unterstützt die Acai Beere Frauen beim Abnehmen?

Im Vergleich zu Männern haben Frauen mehr Fettgewebe.

Dies ist biologisch begründet. Der weibliche Körper ist darauf ausgelegt, Fettreserven anlegen zu können.

Es ist eine Absicherung, auch in mageren Zeiten eine Schwangerschaft austragen zu können, indem auf die gespeicherten Fettreserven zurückgegriffen werden kann.

Dadurch haben Frauen aber mit einer Gewichtszunahme stärker zu kämpfen als Männer.

Hinzu kommt der niedrige Stoffwechsel bei Frauen.

Sie benötigen weniger Energie, verbrauchen also weniger Kalorien, dürfen in der Regel also weniger essen, wenn sie schlank bleiben wollen.

Nehmen Frauen ab, dann kommt es häufig vor, dass der Körper aufgrund der geringeren Energiezufuhr auch den Kalorienverbrauch drosselt.

Für Frauen heisst das, dass sie bei einer Diät zwar auf eine kalorienbewusste und gesunde Ernährung achten müssen, gleichzeitig aber den Stoffwechsel erhöhen müssen.

Wer unter Adipositas leidet, also stark übergewichtig ist, sollte einen Muskelaufbau bedenken.

Durch mehr Muskeln wird auch der körpereigene Grundumsatz erhöht. In Kombination mit der richtigen Ernährung kann auf Dauer gesund abgenommen werden.

Nützt die Acai Beere Frauen beim Abnehmen?

Die Acai Beere aktiviert den Stoffwechsel. Dadurch ist sie besonders für Frauen geeignet, die abnehmen möchten.

Allerdings sollte die Einnahme von Acai Beeren mit einer gesunden, kalorienbewussten Diät und verstärkter körperlicher Aktivität verbunden werden.

Dadurch wird der Energiebedarf erhöht und Fettreserven abgebaut.

Gleichzeitig beinhalten Acai Beeren Vitamine und Nährstoffe, die während einer Diät nicht fehlen dürfen und geben ein Sättigungsgefühl, das hilft sich an den Diätplan zu halten.
 
Warum Frauen bei Partnerdiäten oft frustriert sind?

Im Grunde ist es eine gute Idee, zusammen mit dem Partner abzunehmen. Doch was praktisch scheint, ist für Frauen oft frustrierend. Nehmen Frauen anders ab als Männer?

Mit dem Partner zusammen abzunehmen, ist grundsätzlich eine gute Idee. Zumindest für die Zubereitung der Speisen ist es eine Erleichterung, wenn nicht unterschiedliche Gerichte gekocht werden.

Am Abend werden Naschereien, Chips und Alkohol im beidseitigen Einverständnis vom Couchtisch verbannt.

Frustrierend wird es für Frauen, wenn nach den ersten Diättagen bereits, beim Partner die Pfunde purzeln, während die eigenen geringer sind oder sich der Zeiger der Waage noch nicht bewegt hat.

Favorisiert die Biologie Männer beim Abnehmen?

Männer besitzen bei gleichem Gewicht mehr Muskelmasse als Frauen. Als Jäger und Ernährer ist der männliche Körper auf Geschwindigkeit und Kraft ausgelegt.

Dafür benötigt er Muskeln und Energie in Form von Kalorien.

Das bedeutet, dass Männer einen erhöhten Grundumsatz aufgrund ihrer Muskeln haben. Sie können i. d. R. also mehr essen und nehmen trotzdem nicht zu.

Die männliche Physiologie ist also vorteilhafter, wenn es ums Abnehmen geht.

Der weibliche Körper dagegen ist dazu ausgelegt Reserven zu speichern um eine Schwangerschaft austragen zu können, auch in Dürrezeiten.

So ist der weibliche Körper auf Speichern ausgelegt, auch wenn es heute nicht mehr nötig ist. Das Abnehmen fällt schwer, widerspricht es doch der weiblichen Natur.

Die richtige Diät-Strategie macht’s

Für Frauen heisst das, dass sie neben einer gesunden Diät ihren Grundumsatz, also ihren Energiebedarf erhöhen müssen.

Das ist zum einen durch Produkte der Acai Beere möglich und natürlich durch mehr Bewegung.

Bei Männern ist häufig eine Nahrungsumstellung in Form einer kalorienreduzierten Kost hilfreich.