Was ist intuitiv? Gibt es die Intuitionen? Ist die Intuition eine Eingabe oder sind es Gedanken? Kann man intuitives Handeln mit Gedankenblitzen oder Ideen aus dem Unterbewusstsein erklären? Ist Intuition das „Bauchgefühl“? Sie kennen bestimmt die Redewendung, „Das habe ich aus dem Bauch heraus entschieden“. Und so ist für viele Menschen die Intuition gleichbedeutend mit dem Bauchgefühl. Die meisten Menschen verstehen unter der Intuition auch Gedanken oder Eingaben, welche aus dem Unterbewusstsein kommen und durch Reflexion (Nachdenken) zustande kommen. Lässt sich die Intuition rationell erklären? Diese intuitiven Gedankenblitze, Gefühle und Ideen lassen sich kaum rational erklären. Diese Gedankenblitze, Gefühle und Ideen sind “einfach da” ohne dass man deren Entstehung und Herkunft selbst begründen könnte. Wann tritt diese spezielle Wahrnehmung auf? Es gibt natürlich viele Erklärungen für dieses Phänomen. Die Intuitive Wahrnehmung tritt vielfach dann auf, wenn man sich einer Tätigkeit oder Gedanken voll hingeben kann. Sie wird oft so umschrieben: „Wenn jemand in der entsprechenden Tätigkeit völlig aufgeht“ oder „Wenn es fliesst (flow). Können Sie die Intuitionen trainieren? Ein gutes Training der intuitiven Fähigkeiten bedeutet in erster Linie sich selbst in einen Zustand des “höheren Bewusstseins” zu bringen. Woher kommt das Wort „Intuition“? Das Wort Intution hat seine Wurzeln im lateinischen. Intueri und bedeutet anschauen, betrachten, erwägen. Intuition bedeutet ein spontanes, ganzheitliches Erkennen oder Wahrnehmen von Situationen, Ereignissen oder Zuständen. Andere Ausdrücke für die Intuition sind Instinkt, Spürsinn, siebter Sinn, Bauchgefühl, Ahnung, Riecher, Eingebung, Gedankenblitz oder Geistesblitz. Diese Eingebung und Gedankenblitze sind auch die Grundlage für Kreativität und für neue Erfindungen. Wo begegnet einem der Begriff „Intuition” auch noch? Das bedienen von Computer Programmen wird vielfach als „intuitiv“ bezeichnet, wenn man diese ohne Schulung, “aus einer Eingebung heraus”, bedienen kann. Wie können Sie Ihre Intuition für Ihre Karriere nutzen? Wie können Sie Ihre Intuition verbessern? Gibt es ein Intuitions Training?

Nennen Sie es eine Ahnung oder ein Gefühl, die Intuition ist etwas, das Ihnen hilft den Weg durch Ihr Leben zu weisen. Wir achten oder es verlassen uns nicht immer auf unsere Intuitionen und verdrängen diese auch öfters. Wenn Sie aber mehr auf ihr „Bauchgefühl“ hören, kann das Ihr Leben unter Umständen positiv verändern.

Schritt 1

Geben Sie sich die Erlaubnis, Ihre intuitiven Sinne zu erkunden. Nehmen Sie bewusst wahr, wenn Sie eine intuitive Wahrnehmung haben.

Wenn Sie das nächste Mal Entscheidung zu treffen haben, dann atmen Sie tief durch und konzentrieren sich darauf, was Körper und Geist versuchen Ihnen mit zuteilen.

Fragen Sie sich, was ist Ihr Bauchgefühl – positiv oder negativ – prüfen Sie die Antwort, und überprüfen Sie es mit sich selbst, ob es nicht nur Ihr eigenes Wunschdenken ist.

Schritt 2

Erstellen Sie einen ruhigen Platz, wo Sie allein sein und ungestört reflektieren können. ununterbrochen.

Wenn es für Sie passt, dann können Sie auch Kerzen anzünden und Musik laufen lassen. Wie es Ihnen wohl ist.

Schritt 3

Nehmen Sie alle Gedanken auf, welche zu Ihnen kommen. Überprüfen Sie diese Hinweise, wenn Sie durch die nächsten Tage gehen und halten fest was richtig gewesen ist.

Diese baut das Vertrauen, sich selbst mehr zu vertrauen weiter auf.

Beachten Sie auch Bilder und Symbole die Ihnen spontan bei der Prüfung einer Frage auftauchen.

Schritt 4

Versuchen Sie Dinge zu erraten um zu sehen, wie viele Male Sie recht hatten.

Bitten Sie einen Freund eine Zahl zwischen 1 und 50 zu wählen und die Zahl zu visualisieren.

Versuchen Sie dann selbst diese Zahl zu visualisieren und zu erraten.

Stellen Sie Vermutungen darüber an, ob ein Mann oder eine Frau als nächstes durch eine Tür gehen wird.

Wenn Sie Übungen dieser Art tun, gehen Sie mit Ihrer ersten Antwort und machen keinen zweiten Versuch.

Schritt 5

Verbinden Sie sich selbst in regelmässigen Abständen mit Ihrem Inneren. Meditieren Sie um sich selbst zu vertrauen.

Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Umgebung täglich auf Hinweise zu prüfen. Das hilft Ihnen Ihre Sinne zu schärfen.

Schritt 6

Notieren Sie sich Träume, wenn Sie sich an sie erinnern. Es kann gut sein, dass Ihr Unterbewusstsein Informationen durch Träume vermittelt.

Überprüfen Sie diese Hinweise bei ihren Entscheidungen.

Das kann Ihnen helfen den Sinn der Dinge zu erkennen und Ihre Wahrnehmung zu schärfen und ein neues intuitives Denken zu entwickeln.

Zusammenfassung:

Wie sich Ihre Intuition verbessert werden Sie mehr und mehr Anzeichen dafür beachten.

Achten Sie auf Geräusche, Ansichten und Gerüche und beginnen Sie zu spüren, was davon ein Teil Ihrer Intuition sein kann und was es Ihnen sagen will.

Stressen Sie nicht. Ihre Intuition wird sich entwickeln und wenn es soweit ist, dann werden Sie es spüren.

Und gehen Sie nicht mit Ihrem Ego ans Werk. Lassen Sie es fliessen und geschehen. Wichtig ist, dass Sie dran bleiben.

Es kann Tage, Wochen, Monate oder Jahre dauern. Wichtig ist, dass Sie den ersten Schritt machen. Auch hier gilt, Übung macht die Meisterin oder den Meister.