Wie ernähre ich mich im Winter mit Rohkost?

Immer mehr Menschen verzichten auf Fleisch und viele davon interessieren sich neben vegetarischer Kost auch für vegane Kost und für die Rohkost. 
Im Sommer klingt Rohkost mehr als verlockend. Bei warmen Temperaturen locken frische Salate,  kalte Gemüsesuppen und kühlende Tropenfrüchten wesentlich mehr, wie gekochte Gerichte. Senken sich jedoch die Temperaturen, dann denken viele eher an eine warme Suppe wie an einen Rohkostsalat, der den Körper vielleicht nicht genügend Energie und damit Wärme zuführt.

Kann ich mich im Winter auch mit Rohkost ernähren?

Tatsächlich ist Rohkost im Winter eine Herausforderung, wer von der Rohkosternährung jedoch überzeugt ist, der findet ein nahrhaftes Angebot.

zitrone3.png

Rohkost ist thermisch kalt

Nahrungsmittel haben kühlende und wärmende Eigenschaften. Als Rohkost sind viele Lebensmittel kühl, das bedeutet, dass sie den Körper herunterkühlen.

Wenn die Temperaturen sinken und man der Rohkost treu bleiben will, dann sollte man sich sehr genau informieren, welche Nahrungsmittel empfohlen werden.

Welche Rohkost eignet sich für den Winter?

Um die Energie zu erhalten, muss die Rohkosternährung im Winter auf eine fett- und eiweissreiche Ernährung umgestellt werden. Zudem muss genügend Flüssigkeit aufgenommen werden.

Hierzu zählen auch verschiedene Tees aus Ingwer und Kräuter.  Wichtig ist auch auf ausreichend Vitamin D zu achten.

Wird auf keine entsprechende Ernährung geachtet oder sind die Nahrungsmittel von schlechter Qualität, dann friert der Betroffene und kann eine rissige und raue Haut bekommen.

Welche Nahrungsmittel eignen sich für den Rohköstler im Winter?

Fett- und eiweisshaltige Nahrungsmittel sind beispielsweise getrockneter Fisch und Fleisch sowie verschiedene Nüsse wie Macadamia, Haselnüsse, Cashew, Walnüsse, aber auch Sonnenblumenkerne, Pistazien, Kürbiskerne und verschiedene Pilze.

Unter den tropischen Nahrungsmitteln haben sich Datteln, Mangos, Bananen, Brotbaumfrucht, Durian und Cempedak als wärmend und geeignet herausgestellt.

Grundsätzlich sollte auf wässriges Obst eher verzichtet und mehr Gemüse zu sich genommen werden wie Fenchel, Topinambur, Süsskartoffel, Knollensellerie, Feldsalat, Spinat und Chicorée.