Welche Heilsteine helfen gegen Schlaflosigkeit?

Schlaflosigkeit kann physische oder psychische Ursachen haben. Wer Schlafprobleme hat, sucht und probiert oft alles aus, um nachts wieder in einen wohltuenden Schlaf zu fallen. Helfen Heilsteine gegen Schlafprobleme?


Schlaflose Nächte, in denen man sich von einer Seite zur anderen wälzt, sind quälend. Hinzu kommen die folgenden Tage, an denen man übermüdet sein Tagespensum bestehen muss.

Die Suche nach den Ursachen von Schlafproblemen

Doch die Suche nach den Ursachen von Schlafstörungen gestaltet sich oftmals als langwierig.

Die Erklärung von Ärzten oder Therapeuten, dass es um psychische oder seelische Gründe handelt, ist für viele Patienten nicht sehr hilfreich und werden oft mit einer erfolglosen Suche gleich gestellt.

Doch viele Krankheiten und körperlichen Probleme entstehen durch seelische Konflikte, Disharmonien und Probleme.

Nicht selten kommt es dabei auch zu Schlafproblemen.

Für seelische Probleme gibt es ebenso viele Behandlungsmöglichkeiten und Therapien wie für physische Erkrankungen. Eine davon ist die Behandlung mit Heilsteinen.

Helfen Heilsteine gegen Schlafstörungen?

Heilsteine können helfen Schlafstörungen zu lindern, wenn nicht zu beseitigen.

Viele Arten von Heilsteinen haben entspannende oder klärende Wirkweisen, mit denen auch Schlafstörungen behandelt werden können.

Auch bei physischen Erkrankungen haben Heilsteine einen positiven Effekt auf die Heilung.

Durch die Schwingung der Heilsteine können Disharmonien im Körper, auf der körperlichen oder seelischen Ebene ausgeglichen werden.

Die verschiedenen Schwingungen der verschiedenen Heilsteine können so auch die verschiedenen Ursachen von Schlafstörungen lindern.

Welcher Heilstein hilft gegen Schlafstörungen?

Es gibt viele Heilsteine, die einen positiven Effekt auf den Schlaf haben. Hier ist eine kleine Auswahl von Heilsteinen, die bei Schlafstörungen angewendet werden können.

Der Amethyst

Der Amethyst wird bei psychischen Krankheiten, Hautproblemen und Schlafstörungen empfohlen.

Er hilft bei Ängsten und Hysterie und vielen Emotionen, die uns nicht schlafen lassen. Auch physische Leiden wie hoher Blutdruck oder Kopfschmerzen, die Schlafprobleme provozieren, lindert er.

Der Citrin

Der Citrin gibt uns Kraft. Er stärkt Magen aber auch das Nervensystem.

Auf der seelischen Ebene lassen uns Schwächen wie mangelndes Selbstvertrauen, fehlende Sicherheit oft nicht Schlafen. Hier hilft der Citrin.

Der Rosenquarz

Der Rosenquarz kann negative Strahlungen entstören. Sind Schlafräume davon betroffen, dann kann ein Rosenquarz wieder zu einem wohltuenden Schlaf verhelfen.

Der Sodalith

Er gilt als Stein für die Weisheit und Meditation. Er verhilft zu einer inneren Klärung, wenn uns zu viele Fragen quälen, die uns manchmal nicht schlafen lassen.

Energetisch hat er eine kühlende Wirkung, die ebenfalls den Schlaf fördert.

Der Topas

Der Topas bringt Sonne ins Leben oder auch die Sonne zurück. Damit nimmt er uns eine Last vom Herzen und fördert dadurch den Schlaf