Die Goji Pflanze

Die Frucht der Goji Pflanze ist derzeit eine der gefragten Nahrungsmittel auf dem Gesundheitsmarkt. Sie vitalisiert bis ins hohe Alter, hält Körper und Geist gesund und ist dabei ganz leicht im eigenen Garten anzubauen. Wie gedeiht eine Goji Beere?

Die roten, aus China kommenden Goji Beeren sind derzeit der Gesundheitsschlager in der ganzen Welt. Unglaublich, was in so einer kleinen Beere steckt.

Die Goji-Pflanze lässt sich ganz leicht selber ziehen. Haben  Sie schon einmal daran gedacht, sich Gojis in den Garten zu pflanzen?

Die Nachfrage nach Goji Beeren und ihren Produkten steigt. Sie sind gesund und schmecken dabei noch sehr gut. Leichter kann man nun wirklich nicht gesund bleiben.

Zudem kann man die Pflanzen der Goji Beeren auch im eigenen Garten gedeihen lassen, denn sie wachsen fast überall auf der Welt.

Der Goji-Strauch

Der Goji-Strauch gilt als eine sehr robuste und pflegeleichte Pflanze. Er ist winterhart und so eignet er sich auch für nördliche Lagen. Allerdings liebt der Goji-Strauch eine warme und sonnige Lage.

Wie pflanzt man einen Goji-Strauch?

Über das Internet oder in Gärtnereien können heute schon bis zu zweijährige Goji-Pflanzen bezogen werden. Zwischen den einzelnen Pflanzen sollte ein Abstand zwischen 1,5 und 2 Metern gelassen werden.

30 cm tief sollte der Wurzelballen eingelassen sein und gut bewässert werden. Beim Setzen sollte gleich organischer Dünger zugegeben werden.

Der Goji-Strauch wächst sehr schnell. Ein dreijähriger Strauch kann bereits eine Höhe von 1 Meter erreichen.

Die Zweige dürfen nie länger als 60 cm werden. Dann müssen die Spitzen geschnitten werden, damit der Strauch buschiger bleibt. Im dritten Jahr sollte er so geschnitten werden, dass er nur noch ca. sechs Hauptzweige bleiben.  

Bei extremer Trockenheit muss der Goji-Strauch gegossen werden, ansonsten benötigt er wenig Pflege. Im Herbst sollten trockene Zweige abgeschnitten werden.

Blütezeit ist von Juni bis August

Der Blütenstand besteht aus einer oder mehreren fünfzähligen, zwittrigen, violetten Blüten. Der ca. 5 mm im Durchmesser grosse Blütenkelch ist glockenförmig und zweilappig.

Die Bestäubung erfolgt durch Bienen oder andere Insekten und durch Selbstbestäubung.

Zwischen August und Oktober reifen dann die begehrten, leuchtend roten oder orange-gelben, länglichen bis eiförmigen Beeren, die fünf bis 12 mm lang und 0,4 bis zwei mm breit werden. Bereits im dritten Jahr kann erfolgreich geerntet werden.

Goji-Plantagen

In Deutschlang entstand im Frühjahr 2008 die erste Goji-Plantage.  Der Grossteil der für den Markt bestimmten Goji Beeren kommt jedoch aus China und dort überwiegend aus dem Hauptanbaugebiet Ningxia, am nordöstlihen Fusse des Himalajas.  

Die Goji-Plantage in Deutschland soll in Zukunft den Bedarf an getrockneten Früchten und frischen Blättern abdecken. Auch Goji Sträucher können dort erworben werden.