Fettabsaugung – jetzt sind die Hüften dran?

Die Körpersilhouette vieler Frauen ist oft durch Fettpolster an den Hüften stark beeinträchtigt. Kann eine Liposuktion die Lösung sein?

amazon.de

Wer möchte nicht eine ausgeglichene Körperform haben? Für viele Frauen ist ihre Hüfte ein Problem. Dort sammeln sich viele Fettpolster, so dass sie zur Problemzone Nr. 1 wird.

Durch Sport, einen gezielten Fitnessprogramm und der entsprechenden Ernährungsumstellung wird den Fettpölsterchen an Hüfte und Co der Kampf angesagt. Doch oftmals wird nur ein Teilerfolg erzielt.

Aus diesem Grund wenden sich viele Frauen an Schönheitschirurgen, die sich auf die Liposuktion spezialisiert haben, um die Fettpolster abzusaugen, die sich als hartnäckig und resistent gegen Diäten und Sport gezeigt haben.

Wie erfolgt eine Liposuktion an den Hüften?

Um Fettpolster an den Hüften abzusaugen, bieten sich mehrere Operationstechniken an wie die Liposuktion, die Lipoaspiration oder die Liposkulptur.

Oft wird im Bereich der Hüften eine Liposkulptur gewählt. Grund dafür ist, dass hier nur wenig Fettgewebe vorliegt. Die Fettabsaugung erfolgt hier anhand einer eingeführten Kanüle in die Fettdepots. Dadurch muss kein Schnitt in die Haut vorgenommen werden und es entstehen keine störenden Narben, die im Anschluss verheilen müssen.

Im Anschluss an die Fettabsaugung wird ein Druckverband getragen, der das ausgesaugte Gewebe zusammenpresst. Die Fettabsaugung hat hier bei Normalgewichtigen einen positiven Effekt, da oft Cellulite an den Hüften dadurch verringert wird und das Hautbild verschönert wird.