Kennen Sie die gängigsten Ernährungstipps?

Sicher kennen Sie die Ernährungstipps der DGE (Ernährung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, die auch von vielen Krankenkassen  empfohlen werden. Wenden sie die Ernährungstipps auch an? Ernährungstipps gibt es viele. Auch Krankenkassen möchten, dass Ihre Versicherten sich gesund ernähren.

Die Ernährungstipps, die dabei gegeben werden sind nichts Neues und bedeuten weder auf Vielseitigkeit noch auf Genuss zu verzichten.

Ganz im Gegenteil kann Essen Spass machen ohne dick zu werden.

Tipps für eine gesunde Ernährung, die Spass macht

Wer sich gesunde Ernährung langweilig für die Geschmacksnerven vorstellt, der täuscht sich.

Gesundes Essen heisst aus den heute so vielfältigen Lebensmitteln eine gesunde Auswahl zu treffen, die einen schmeckt.

Das Ausprobieren unbekannter Gemüsesarten wie die Maca-Wurzel beispielsweise oder Obst wie Mangostane oder die Acai Beere sind natürlich erwünscht.

Wo heisst es Aufpassen?

Aufpassen  heisst es bei der geeigneten Kombination und der angemessenen Menge, besonders wenn es um Fleisch, Wurstwaren, wie auch Eier und Fisch geht.

Auf Fett muss man nicht verzichten. Ganz im Gegenteil sollen ungesättigte Fettsäuren wie Rapsöl einmal ausprobiert werden

Verzicht oder Einschränken heisst es im Grunde bei Zucker und Salz. Wasser und andere gesunde Flüssigkeiten dürfen dagegen reichlich getrunken werden.

Bei einer schonenden Zubereitung mit wenig Fett und Wasser bleibt der Geschmack und die Nährstoffe erhalten und erhöhen den Genuss, vor allen wenn mit Kräutern und Gewürzen gewürzt wird.

Für den Essgenuss sollte sich Zeit genommen werden.

Nicht vergessen  dürfen Sie natürlichen den sportlichen Ausgleich. 30 bis 60 Minuten pro Tag sollten es sein, an denen Sie sich aktiv bewegen und Sport treiben.