Süsses Heilmittel – der Zimt

Wären doch alle Arzneimittel und Heilkräuter so aromatisch wie der Zimt.


Ist Zimt gesund?

Wir verwenden Zimt meist als Gewürz. Wir verfeinern damit Süssspeisen, winterliche Tees, Teigwaren Lebkuchen und auch schon einmal etwas Zimt für die Pasta.

amazon.de

Als Arzneimittel haben wir vom Zimt zwar gehört, aber wofür könnte er denn gut sein?

Welche Heilwirkungen hat der Zimt?

Sprechen wir von Zimt als Heilmittel, dann darf auch Ayurveda, nicht unerwähnt bleiben. Sie ist eine uralte, traditionelle Heilkunst aus Indien.

Aus Sicht dieser alternativen Medizin wirkt sich Zimt günstig auf alle rhythmischen Abläufe im Körper aus wie der Herzschlag und die Durchblutung des Körpers sowie auch die Atmung.

Auch die traditionelle chinesische Medizin (TCM) kennt Zimt als Heilmittel. Seine wärmende Wirkung aktiviert mangelndes Nieren Yang und hilft gegen innere Kälte im Bauch und auch bei kalten Füssen.

Es gilt als anregendes Mittel bei Müdigkeit und Energiemangel und als Tonikum nach langer Krankheit. Es verbessert die Sehkraft und hilft bei Bauchschmerzen und bei Menstruationsbeschwerden.

Und weil die Gesundheit auch durch den Magen geht, wäre der Genuss einer Zimt-Pasta vermutlich einen Versuch wert, oder?

Die Heilwirkungen des Zimt sind noch lange nicht erschöpft. In jüngster Zeit rückte Zimt in die Schlagzeilen, da man glaubte mit ihm, ein Mittel gegen Diabetes gefunden zu haben.

Hilft Zimt gegen Diabetes?

Herausgefunden wurde, dass Zimt den Blutzuckerspiegel und die Blutfettwerte von Typ II-Diabetikern deutlich senken kann.

Nach heutiger Erkenntnis ist Zimt jedoch kein Ersatz für Insulin. Durch die regelmässige Einnahme von Zimt könnte bei Typ II-Diabetikern der Blutzuckerspiegel sowie die Blutfettwerte jedoch positiv
beeinflusst werden.

Denkbar wäre Zimt in der Prävention des Diabetes, bei speziell gefährdeten Personen, da er aufgrund seiner anhaltenden Wirkung nicht täglich eingenommen werden müsste.

Auch im Anfangsstadium von Diabetes liesse sich evtl. der Beginn einer medikamentösen Therapie aufschieben, was psychologisch wertvoll sein könnte.