Was ist der Unterschied zwischen natürlichen und synthetischen Vitaminen?

Im Regal des Supermarktes oder der Drogerie stehen sie nebeneinander: natürliche und synthetische Vitamine. Sind Vitamine in Tablettenform alle gleich? Was ist der Unterschied?

Aus Sorge um eine ausgewogene Ernährung oder aus praktischen Gründen greifen viele Menschen heute zu so genannten NEMs, Nahrungsergänzungsmittel um sich ausreichend mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen zu versorgen.

Beim Einkaufen im Regal sehen sie zuerst einmal alle gleich aus. Sie haben die Auswahl zwischen Brausetabletten, Pulver- und Tablettenform oder als Saft.

Stecken in Vitamin-Produkten noch gesunde, verwertbare Vitamine?

Gesunde Vitamine können durchaus zu Tabletten, Pulver oder als Saft verarbeitet werden.

Doch es heisst aufgepasst. Hinter den Verpackungen von Vitaminen verbergen sich natürliche wie auch synthetische Vitamine. Was ist der Unterschied?

Gibt es natürliche Vitamine auch in Pulverform?

Vielleicht dachten auch Sie, dass natürliche Vitamine doch nur in Nahrungsmittel stecken. Heute können natürliche Vitamine auch zu Pulver oder Tabletten verarbeitet werden.  

Der Vorteil natürlicher Vitamine ist, dass sie in ihrer Gesamtheit ihrer Struktur verarbeitet werden.

Dadurch werden sie gegen negative Faktoren wie Kälte oder Hitze, die den Vitaminen zusetzen, geschützt. Gleichzeitig erkennt der menschliche Organismus natürliche Vitamine als solche.

Er muss die Vitamine, auch als Pulver verarbeitet, zuerst einmal aufbrechen, bevor sie zu den Zellen gelangen.

Dadurch erhält der Körper eine Übersicht über die Aufnahme. Ist der Körper ausreichend versorgt, kann er ein etwaiges Überangebot ausscheiden und so eine Hypervitaminose vermeiden.

Können synthetische Vitamine das auch?

Bei der Herstellung synthetischer Vitamine wird auf die Herstellung der Begleitstoffe verzichtet.

Der Körper erkennt synthetische Vitamine zwar als Vitamine, kann die Aufnahme jedoch nicht kontrolliert regulieren.

Dadurch kann die gut gemeinte Vitaminaufnahme auch schädliche Folgen haben, wie Studien belegen.

Die oftmalige Überversorgung kann zu einer Überbelastung von Nieren und Leber führen.

Befinden sich noch chemische Begleitstoffe in synthetisch hergestellten Vitaminen, dann können synthetische Vitamine zur körperlichen Belastung statt zur Wohltat werden.

Konsultieren Sie bei Fragen zu Ihrem Vitamin Konsum Ihren Arzt oder Heilpraktiker.