Zehn Gründe für die tägliche Tasse Kaffee

Kaffee ist ebenfalls etwas, was Gesundheitsapostel gerne kritisieren. Doch es gibt mindestens zehn Gründe um sich den Kaffeegenuss nicht verderben zu lassen.


Kaffee – Heilmittel unserer Zeit

Wer freut sich nicht auf seine Tasse Kaffee am Morgen um fit und guter Dinge in den Tag zu starten. Wer freut sich nicht auf den schnellen Espresso zwischendurch, den Kaffee nach dem Essen oder die Kaffeepause am Nachmittag?

Manche sagen, dass alleine der Duft des Kaffees eine beruhigende Wirkung ausübt. Jetzt ist dies von Forschern der Seoul National University nachgewiesen, das Veränderungen der Gehirn-Proteine mit dem Kaffeearoma in Verbindung stehen.

Antioxidantien durch Kaffee

Antioxidantien werden heute hochgepriesen, fast als Allerheilmittel, sicher jedoch im Kampf gegen Krebs und andere Erkrankungen sowie um das Alter etwas auszubremsen.

Eine schon etwas ältere Studie aus dem Jahr 2005 besagt, dass Kaffee das Lebensmittel ist, dass die meisten Antioxidantien bereitstellt und vom Körper gut aufgenommen wird.

Dadurch könnten sich auch andere positive Effekte des Kaffees erklären, wie die Linderung von Parkinson-Symptomen, die Verbesserung von Leberwerten, auch bei Alkohol, die Wahrscheinlichkeit für Frauen an Hautkrebs zu erkranken, das Risiko an Typ 2Diabetes zu erkranken und das evtl. Hinauszögern von Alzheimer.

Macht Kaffee glücklich?

Auch das Kaffee glücklich macht, kann nun wissenschaftlich erklärt werden. Es soll jedoch nicht durch ein Koffein-Hoch verursacht werden, sonst hätte auch Cola diesen Effekt. Vermutet werden eher die bereits erwähnten Antioxidantien.

Gleichzeitig wirkt Kaffee auch als leichtes Antidepressivum, da durch Kaffee die Produktion von Neurotransmittern gefördert wird. Eine Studie der Harward School of Public Health legt nahe, dass dadurch das Selbstmordrisiko um 50 % gesenkt werden kann.

Macht Kaffee gesund?

Damit ist Kaffee nicht nur ein Genuss sondern auch gesund und kann obendrein die sportliche Leistung ankurbeln, wenn vor dem Sport noch eine Tasse Kaffee getrunken wird.

Dies soll die Zahl der Fettsäuren im Blutkreislauf erhöhen, die dann von den Muskeln aufgenommen und verbrannt werden um Energie zu gewinnen.

Macht Kaffee intelligent?

Vielleicht macht Kaffee auch gesund. Zumindest kann ab und an zu wenig Schlaf mit Kaffee ausgeglichen werden um die Reaktionszeit, Aufmerksamkeit, logisches Denken und Wachsamkeit zu fördern. All dies gehört zur Intelligenz.

Probieren Sie es doch aus oder geniessen Sie ganz einfach weiterhin Ihre Tasse Kaffee!